WEINGUT IM SCHLOSSGARTEN

 

Unser Weingut "Im Schlossgarten" ist als Familienbetrieb seit Generationen mit Freude dem Weinbau
verbunden und immer bestrebt, seinen Kunden etwas Besonderes zu bieten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In den letzten Jahren wurde der Ehrgeiz, höchste Qualität
zu erzeugen, mit zahlreichen Medaillen und Auszeichnungen belohnt. Besonders im
Rotweinbereich haben wir uns ständig weiterentwickelt und garantieren somit Sortenvielfalt sowie hohe Qualität.

 

 

WEINGUT EBERLE

Inhaberin Wanda Eberle

experimentieren mit Versuchsanlagen

einfache, geschmackvolle Alltagsweine (gut & günstig)

Weinausbau mit moderner Technik

großes Weinsortiment

WEINGUT IM SCHLOSSGARTEN

Inhaber Andreas Eberle

hohe Qualitätsstandards, die persönlich kontrolliert werden

traditionelle Ausbauarten, wie Maischegärung und Reifung im Holzfass

Schwerpunkt liegt bei den Rotweinen

EDMUND

Weinmacher aus Leidenschaft

zuständig für den Keller- und Außenbetrieb im Weingut Eberle

hält spannende und humorvolle Informationsvorträge für Gäste und Kunden

kümmert sich um Organisation und Durchführung von Weinproben und Weinbergsführungen

Experimentiert mit neuen Rebsorten und Versuchsanlagen

ist in seiner Freizeit liebend gerne mit dem Fahrrad unterwegs

DIE FAMILIE EBERLE

 

ANDREAS

Ausbildung zum Winzer und staatlich geprüften Wirtschafter für Weinbau und Önologie

Betriebsleiter des "Weinguts im Schlossgarten"

Jungwinzer mit vielen neuen Ideen

sorgt für hohe Qualitätsstandards im Weingut

legt Wert auf Tradition und Altbewährtes, arbeitet aber gerne auch mit neuer Technik

zählt Aquaristik und Terraristik zu seinen Hobbys und ist leidenschaftlicher Sportschütze

WANDA

Ausbildung als staatlich geprüfte Hauswirtschaftsleiterin

zuständig für das Wohlergehen der Hausgäste

kompetent in Beratung und Weinverkauf

verantwortlich für Logistik und Büroarbeit

in ihrer Freizeit pflegt sie die vielfältige Gartenanlage rund um unser Gästehaus

beteiligt sich mit Leidenschaft regelmäßig an musikalischen Aktivitäten

 

 

 

 

 

EIN TRADITIONSREICHER

FAMILIENBETRIEB

 

 

 

 

 

EINE KURZE HISTORIE

 

 

1960: Opa Erich zusammen mit den Uromas Elisabeth & Elisabeth und
Erntehelfern bei der Lese. Auf dem Wagen wird ein Weinfass, eine Traubenmühle,
Logel und Bütte transportiert.

 

 

15. Jhdt.

erste weinbauliche Aktivität


1971

Edmund als Hobby-Winzer


1973

erste eigene Weinberge


1977

erste Dornfelder Versuchsanlage


1982

Gründung eines eigenen Betriebes in der Hauptstraße


 

1962: Opa Erich mit Logel auf dem Rücken, links daneben Oma Elisabeth. Im Vordergrund von links beide Uromas und die Tanten Hilde und Irmgard.

 

 

erste Flaschenweinabfüllung

1988

Teilaussiedlung des Betriebs in den Schlossgarten

1990

Abfüllung des ersten Rotweins - ein Portugieser

1992

Versuchsanlage mit neuen Rotweinsorten
(Cabernet Dorsa, Cabernet Dorio und Cabernet Mitos)

1997

Weingut & Gästehaus Eröffnung am neuen
Standort "Im Schloßgarten"

2001

 

1992: Opa Erich auf dem Traktor mit einseitigem Laubschneider

 

 

2003

Neuanlage von Sauvignon Blanc


2005

Versuchsanlage Rebsorte Reberger
(Regent x Lemberger)


2009

Gründung des Weingutes
"Im Schlossgarten" durch Andreas


2011

Ausbildung zum Winzer


2012

Abfüllung seines ersten Weines


2014

Sohn Andreas schließt seine Ausbildung
zum staatlich geprüften Wirtschafter für
Weinbau und Önologie ab


2014

Neugestaltung der Weinverkaufsräume
und der Probierstube


Vesper im Weinberg während der Arbeit

1918: Uropa Otto mit Pferd vor der Hausrebe

1995: Edmund vor dem Verkaufsraum in der Hauptstraße

PFALZGRAF JOHANN CASIMIR

 

Für den „Gänsfüßer”, vor 500 Jahren die berühmteste Rebsorte der Pfalz, wurde bereits 1584 von Kurfürst Johann Casimir angeordnet, dass kein Weinberg davon ausgehauen werden darf, wenn kein neuer gepflanzt wird. Wegen unsicheren Erträgen ist die Sorte trotzdem aus dem Anbau verschwunden.

 

Pfalzgraf Johann Casimir regierte als sogenannter Landesverweser von 1583-1592 für seinen unmündigen Neffen.

1575 erhält er von seinem Vater die Erlaubnis, Burg und Schloss Friedelsheim zu kaufen.

1578 wurde das Schloss mit einem Lustgarten versehen, der vornehmste pfälzische Hofgarten dieser Zeit. Heute steht an dieser Stelle unser Weingut.

1589-91 ließ sich Johann Casimir von Küfer Michael Werner aus Landau das erste große Fass im Heidelberger Schloss bauen. Es hatte ein Fassungsvermögen von ca. 127.000 Litern und wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört.

Casimirs Leidenschaft war die Jagd, weswegen das Lied "Jäger aus Kurpfalz" auf Ihn zurück geführt wird.

Er nannte sich selbst einmal einen armen Reitersknaben, der von Jugend auf gerne Wein trank.

 

 

 

 

 

GANZJÄHRIGE PFLEGE

FÜR EINEN GUTEN TROPFEN